St. Pölten: Otzelberger fordert umgehendes Bettelverbot

St. Pölten ist die letzte Hochburg der geduldeten organisierten Bettelkriminalität. Andere Städte, wie Krems, Ybbs, Salzburg oder Linz haben bereits ein sektorales Bettelverbot erlassen. Die Zahl der Bettler hat seit der Einführung des Bettelverbots in diesen Städten drastisch abgenommen. Bettlerbanden können in St. Pölten noch immer ihrem unmenschlichen Treiben nachgehen und ihre Bettelsklaven ausschicken. Dieser Zustand kann nur durch ein sektorales Bettelverbot wirksam bekämpft werden. SPÖ-Bürgermeister Stadler soll endlich gemeinsam mit der FPÖ ein Bettelverbot erlassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: