FPÖ fordert Bettelverbot in der Innenstadt St. Pöltens! SPÖ St. Pölten soll dem Beispiel ihrer Salzburger Genossen folgen und Bettelverbot erwirken!

27/05/2015

FPÖ St. Pölten will organisierten Bettlerbanden den Riegel vorschieben

Organisierte Bettlerbanden karren ihre Bettelsklaven auch nach St. Pölten. Wer diesen armen Menschen Geld gibt, hilft ihnen in keiner Weise, denn sie müssen das Geld postwendend wieder abgeben. Lediglich die Chefs dieser Banden kassieren ordentlich ab. Diese Tatsache haben auch schon andere Bürgermeister erkannt. Aufgrund der aktuellen Rechtslage sind der Polizei jedoch die Hände gebunden, da das „organisierte Betteln“ nur schwer nachgewiesen werden kann. Die Bettler-Mafia lacht sich trotz des derzeitigen Verbots ins Fäustchen und schickt weiterhin ihre Bettelsklaven in St. Pölten aus. Dieser organisierten Bettelei kann deshalb nur durch ein „sektorales Bettelverbot“ wirksam ein Riegel vorgeschoben werden. Bei einem sektoralen Bettelverbot könnte man das Betteln in gewissen Straßen und auf Plätzen ganz verbieten. Im Salzburger Landtag hat man dieses schon mit den Stimmen der SPÖ, ÖVP und FPÖ beschlossen. Die FPÖ St Pölten sagt daher: „JA zu Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft, NEIN zu organisiertem Bettlerunwesen!“ Die SPÖ St. Pölten soll dem Beispiel ihrer Salzburger Genossen folgen und gemeinsam mit der FPÖ ein sektorales Bettelverbot erwirken!

Bettelverbot

Sektorales Bettelverbot


FP-Otzelberger fordert sektorales Bettelverbot für St. Pölten! SP St. Pölten soll dem Beispiel ihrer Salzburger Genossen folgen und Bettelverbot erwirken!

22/05/2015


St. Pölten: Wachzimmer am Bahnhof meist unbesetzt – FPÖ fordert Besetzung rund um die Uhr und mehr Polizisten für St. Pölten

18/05/2015

Entgegen der Ankündigungen von SPÖ & ÖVP erweist sich das neueröffnete Wachzimmer am Bahnhof als dreiste Täuschung der Bevölkerung. Es findet keine Besetzung der Inspektion rund um die Uhr statt. Das neueröffnete Wachzimmer ohne Polizisten, ist eine reine Pflanzerei der Bürger, diese Alibi-Aktion von SPÖVP bringt nicht mehr Sichereit. Es müssen umgehend entsprechende Planstellen geschaffen werden, sodass der Posten rund um die Uhr besetzt werden kann.

FPÖ Krone 16.5.2015

Quelle: Krone am 16.5.2015

FPÖ NÖN 18.5.2015

Quelle: NÖN am 18.5.2015


Die FPÖ St. Pölten beim Feuerwehrfest in Viehofen

17/05/2015

Wie jedes Jahr ein Pflichttermin, das Feuerwehrfest in Viehofen, wir sehen uns 2016 auf jeden Fall wieder!


Brutaler Überfall beim Bahnhof St. Pölten, eröffnete Polizeiinspektion meist unbesetzt – FPÖ-Otzelberger fordert rund um die Uhr Besetzung

14/05/2015

Entgegen der Ankündigungen von SPÖ & ÖVP erweist sich die neueröffnete Polizeiinspektion beim Bahnhof als dreiste Täuschung der Bevölkerung. Es findet keine Besetzung der Inspektion rund um die Uhr statt. Der Bahnhof wird wochentags nur acht Stunden pro Tag bestreift, samstags nur bis mittags. An Sonn- und Feiertagen ist kein einziger Polizist planmäßig anwesend. „Die neueröffnete Polizeiinspektion ohne Polizisten, ist eine reine Pflanzerei der Bürger, diese Alibi-Aktion von SPÖVP bringt nicht mehr Sichereit. Es müssen umgehend entsprechende Planstellen geschaffen werden, sodass der Posten rund um die Uhr besetzt werden kann.“ so Otzelberger.

Bahnhof Pölten Gewalt 14.5.2015


Keine öffentliche Toilette beim Bahnhof außerhalb der Öffnungszeiten

13/05/2015

Taxler kämpfen um Toiletteanlage

Quelle: Bezirksblatt am 13.5.2015


Die FPÖ St. Pölten bedankt sich bei allen Müttern

09/05/2015

Die FPÖ St. Pölten verteilte heute in der Fußgängerzone Schokoladentaler zum morgigen Muttertag. Wir Freiheitliche haben ein Herz für unsere Mütter. Trotz vieler anregender Gespräche mit den Passanten, waren 1500 Schokoladentaler schnell verteilt. Danke an alle Mütter!