Rechnungsabschluss St. Pölten

Wenn der Bürgermeister vom Sparen spricht, dann auf jeden Fall nicht bei seinen Ausgaben!
Erfreulich ist dieser unsoziale Rechnungsabschluss für die St. Pöltner nicht. Auf der einen Seite gibt der Bürgermeister mehr Geld z.B. bei der SPÖ-Werbung „St. Pölten Konkret“, der Repräsentation und auch beim Amtsgebäude aus. Auch die Grabungen am Domplatz verschlingen in den nächsten Jahren weitere Millionen. Die FPÖ St. Pölten würde sich  wünschen, dass dieses Geld für sozial schwache Bürger und für günstige Wohnungen ausgegeben wird. Der Bürgermeister spart bei den Bürgern ein z.B. für die Sozialhilfe, die Jugendhilfe und auch für die Wohnbauförderung wird weniger ausgegeben, als veranschlagt.

Rechnungsabschluss 2015

Quelle: NÖN, 1.6.2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: