Belastungswelle für die Österreicher 2011

Finanzminister Pröll (ÖVP) präsentierte am Dienstag sein Belastungspaket für 2011. Am meisten betroffen sind die Familien. Hier den Sparstift anzusetzen ist der falsche Schritt, da es derzeit schon zu wenige Kinder gibt um in Zukunft unser Sozial und Pensionssystem aufrecht zu erhalten. Warum wird nicht endlich bei Struktur und Verwaltung gespart – eine schlanke und effiziente Verwaltung ist für Österreich dringendst notwendig und würde Milliarden an Einsparungen bringen.

Familienbeihilfe
-> bisher wurde im September die Familienbeihilfe verdoppelt (13. Familienbeihilfe)
Belastungspaket SPÖVP 2011:  13. Familienbeihilfe gestrichen (nur für 6 bis 15-jährige pauschal einmal 100 €)

-> bisher haben Studierende und Personen in Ausbildung bis zum 26. Lebensjahr Familienbeihilfe bekommen
Belastungspaket SPÖVP 2011: ab dem 24. Geburtstag Familienbeihilfe gestrichen. (ab 1. Juli 2011)
insgesamt verliert eine Person in Ausbildung von 24 bis 26 Jahren 2685,90€ jährlich
(inkl. Kinderabsetzbetrag)

Mehrkindzuschlag
-> bisher hat es einen Mehrkindzuschlag von 436,80 € jährlich für das dritte und jedes weitere Kind gegeben Belastungspaket SPÖVP 2011: Mehrkindzuschlag auf 20 € reduziert (derzeit pro Monat 36,40 €)
gerade Familien mit mehreren Kindern werden bestraft!

Alleinverdiener-Absetzbetrag
-> bisher Alleinverdiener-Absetzbetrag von mehreren Hundert € jährlich
Belastungspaket SPÖVP 2011: Paare, die keine Kinder (mehr) zu betreuen haben, können den Absetzbetrag nicht mehr geltend machen. Ausgenommen sind Mindestpensionisten mit maximal 1155 Euro brutto monatlich

Mineralösteuer & Nova
Belastungspaket SPÖVP 2011: Anhebung der Mineralölsteuer (um 5 Cent je Liter Diesel; um 4 Cent je Liter Benzin)
NoVA die beim Autokauf anfällt, wird erhöht.

Vermögenszuwachssteuer
Belastungspaket SPÖVP 2011: Die Kapitalertragssteuer auf Wertpapiere soll bei Gewinnen, die ab 1. Oktober 2011 erzielt werden, anfallen

Tabaksteuer
Belastungspaket SPÖVP 2011: Tabaksteuer steigt um 25 bis 35 Cent pro Packung

One Response to Belastungswelle für die Österreicher 2011

  1. robert binder sagt:

    jetzt hama den scherm auf. bei reformen auf der langen bank werden noch einige dazukommen. wird zeit, diesen rotschwarzen krampussen ordendlich auf die finger zu klopfen.ja, und das st.pöltner belastungs paket kommt natürlich auch noch zu allem dazu.na mahlzeit, mir wird übel….. mit kameradschaftlichem gruß r o b e r t .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: