1.200 Angestellte und nur 5 Lehrlinge! Die Lehrlingspolitik der Stadt ist ein aufgelegter Rohrkrepierer!

In St. Pölten gibt es mehr als 2000 Arbeitslose und die Aussichten für die Zukunft sind auch nicht gerade rosig. Von der Arbeitslosigkeit betroffen sind auch sehr viele Jugendliche. Lehrstellen sind dagegen Mangelware, da auch die ÖBB Lehrstellen abbaut. Das Magistrat St. Pölten beschäftigt allerdings derzeit bei rund 1.200 Angestellten nur 5 Lehrlinge. Zum Vergleich dazu – das St. Pöltner Traditions-Unternehmen Klenk & Meder mit ca. 600 Angestellten bildet 100 Lehrlinge aus.

Ich fordere den Bürgermeister auf, die Lehrstellen beim Magistrat aufzustocken und so mehr jungen Menschen die Chance auf eine Ausbildung und Perspektive zu geben. Die Lehrstellen im Magistrat sollen zumindest verdoppelt werden, neue Verwaltungs-Lehrlinge sind der richtige Weg. Der Bürgermeister war stolz, dass er kürzlich einen Verwaltungslehrling erfolgreich in den Magistratsbetrieb übernehmen konnte. So könnte man in Zukunft weitere Top-Angestellte selbst im Magistrat ausbilden und den Jugendlichen eine Perspektive geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: