„Schwarzhackler“ bei den Stadtsälen in St. Pölten / Subvention von SPÖ mit 6,5 Millionen Steuergeld

Wegen einer anonymen Anzeige ermittelt das Finanzamt gegen eine Baufirma. Sie soll in den Stadtsälen Schwarzarbeiter beschäftigt haben.

FP-Gemeinderat Klaus Otzelberger bekam dazu einen anonymen Hinweis und fragte sofort beim Finanzamt nach. Dort wurde ihm von der zuständigen Abteilung bestätigt – gegen neun Arbeiter wird ermittelt.  Die Firma soll auch für einige Arbeiten keine entsprechende Konzession besitzen.

Die Zeitung ÖSTERREICH fragte im Rathaus nach, doch dort fühlt man sich nicht zuständig, obwohl im Hotelprojekt rund 6, 5 Millionen Euro an Steuergeld in Form eines Grundstückes und Subventionen drinnen stecken.

Das Bürgermeisterbüro verwies auf den zukünftigen Hoteldirektor Walter Jahn. Doch auch der will von solchen Machenschaften nichts wissen. „Dieser Betrieb arbeitet nicht mehr für uns. Ich könnte mir das aber auch nicht vorstellen.“

One Response to „Schwarzhackler“ bei den Stadtsälen in St. Pölten / Subvention von SPÖ mit 6,5 Millionen Steuergeld

  1. robert sagt:

    wenn das stimmt, dann ist es wirklich ein hammer. doch das sind sicher nicht die einzigen, ab 1. mai wirds dann noch lustiger für unsere steuerzahlenden arbeiter, denn mehr werden diese ab dann sicher nicht im sackerl haben. asbest ade ???? k.g. robert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: