SPÖ will Autofahrer in St. Pölten noch mehr abzocken

SPÖ suchte „neue Einnahmequelle“ und fand die Autofahrer. Die SPÖ will eine Autofahrer-Abzocke der besonderen Art starten: Die Mehrheitspartei im St. Pöltner Rathaus will den „blauen Zonen“ jetzt „Grüne“ anschließen, welche gebührenpflichtig sind. Natürlich auch für jene Anrainer, die ihr Auto nahe ihres Wohnhauses abstellen wollen. „… die Zeiten der sinkenden Einnahmen und steigenden Ausgaben stellt die Gemeinden vor große Herausforderungen…es bedarf neuer Möglichkeiten,  Einnahmen zu lukrieren…, heißt es in einer Resolution der SPÖ an das Land NÖ. Im Klartext bedeutet das, die SPÖ will die sogenannte „grüne Zone“ einführen, die an die bisherige „blaue Zone“ angrenzen soll – und das Parken somit gebühren- pflichtig macht! Im Gemeinderat stimmte nur die FPÖ gegen diese Maßnahme. Sogar die Anrainer werden dann zur Kasse gebeten, wenn sie ihr Fahrzeug in der Nähe ihres Wohnhauses abstellen. Diese „Vignette“ soll pro Jahr EURO 66 kosten und bedeutet eine weitere Belastung für die St. Pöltner. Gemeinderat Mag. Otzelberger: „Wir werden nun Unterschriften sammeln und so den Druck auf den Bürgermeister erhöhen, diese Gebühren wieder aufzuheben!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: